Blog

Ziegenmilchnahrung: Ein Kraftpaket für Babys und Kleinkinder

goat_blog

Die einzigartige Zusammensetzung von Ziegenmilch enthält mehr Vitamine als Kuhmilch, leichter verdauliche Proteine und natürliche Präbiotika.

Reich an Vitaminen und Mineralstoffen

Im Gegensatz zu Kuhmilch enthält Ziegenmilch viele wichtige Nährstoffe, die Dein Baby zum Wachsen braucht:

  • Vitamin A: Verbessert die Sehkraft. Vitamin A spielt eine wichtige Rolle bei der Erhaltung eines gesunden Sehvermögens, der Haut und des Immunsystems; ein Mangel kann zu Nachtblindheit führen.
  • Calcium: Stärkt Zähne und Knochen. Kalzium ist nicht nur für die Festigkeit des Skeletts wichtig, sondern spielt auch eine Rolle bei der Muskelfunktion, der Nervenübertragung und der Hormonausschüttung.
  • Phosphor: Spendet Energie und hilft bei der Fettaufnahme. Zusammen mit Kalzium stärkt Phosphor Knochen und Zähne und spielt eine wichtige Rolle bei der Verwertung von Kohlenhydraten und Fetten im Körper.
  • Magnesium: Unterstützt die Entwicklung. Magnesium ist für mehr als 300 biochemische Reaktionen im Körper unentbehrlich, einschließlich der Nervenfunktion, der Muskelkontraktion und der Aufrechterhaltung eines regelmäßigen Herzschlags.

Leichtere Verdauung von Ziegenmilch

Viele Familien bevorzugen Ziegenmilchnahrung, weil sie leicht verdaulich ist. Sie enthält weniger Laktose als Kuhmilch, was bei empfindlichen Baby-Mägen zu weniger Blähungen und Völlegefühl führt. Die Proteine in der Ziegenmilch bilden bei der Verdauung einen weichen Käsebruch, der eine schnellere Verdauung und eine bessere Nährstoffaufnahme fördert. Und im Gegensatz zu Kuhmilch, die das allergieauslösende Alpha-S1-Kaseinprotein enthält, das den Darm reizen kann, ist Ziegenmilch mild.

Die wichtigsten Vorteile für die Verdauung sind:

  • Weniger Laktose: Weniger Magenbeschwerden. Ein niedrigerer Laktosegehalt kann besonders für Babys mit Laktoseintoleranz von Vorteil sein und Symptome wie Blähungen und Durchfall verringern.
  • Bessere Absorption: Effiziente Nährstoffaufnahme. Eine optimale Nährstoffaufnahme stellt sicher, dass der Körper den größtmöglichen Nutzen aus den verzehrten Lebensmitteln zieht, was zu einer Verbesserung der allgemeinen Gesundheit und des Energieniveaus führt.
  • Kurze und mittelkettige Fettsäuren: Erleichtern die Verdauung zusätzlich. Diese Fettsäuren werden im Verdauungstrakt schneller aufgespalten und absorbiert, so dass sie eine schnelle Energiequelle darstellen und den Verdauungstrakt weniger belasten.
  • Mildes Eiweiß: Weniger reizend als Kuhmilch. Die Proteinstruktur von Ziegenmilch ist anders und kann für manche Kinder leichter verdaulich sein, was sie zu einer geeigneten Alternative für Kinder macht, die empfindlich auf Kuhmilchproteine reagieren.

Endecken Sie unsere Ziegenmilchnahrung:

Ziegenmilch: Schutzschild für das kleine Immunsystem

Ziegenmilch ist reich an Oligosacchariden, die das Wachstum nützlicher Bakterien fördern und schädliche Bakterien abwehren. Zudem stärkt das in der Milch enthaltene Selen das Immunsystem und schützt so vor Infektionen und Krankheiten.

Laktose-Probleme? Ziegenmilch kann die Lösung sein

Die Laktoseintoleranz unterscheidet sich von der Kuhmilchallergie. Erstere betrifft die Verdauung von Laktose, letztere ist eine Reaktion auf Milcheiweiß. Säuglinge mit Laktoseintoleranz gedeihen oft gut mit Ziegenmilchnahrung, die weniger Laktose und mildere Proteine enthält. Wenn Du eine Milcheiweißallergie vermutest, solltest Du unbedingt einen Kinderarzt aufsuchen. Er kann Dir eine milchfreie Alternative empfehlen.

Die entzündungshemmende Wirkung von Ziegenmilch

Ziegenmilch ist reich an Oligosacchariden, die der menschlichen Milch ähneln und präbiotische und entzündungshemmende Eigenschaften besitzen. In Kombination mit Omega-3-Fettsäuren wirkt sie entzündungshemmend und fördert die Gesundheit der Haut. Viele Eltern bemerken eine Besserung der Ekzeme ihrer Babys, da sie hilft, Feuchtigkeit zu speichern und Reizstoffe abzuwehren.

Die richtige Milchnahrung für Kleinkinder

Unsere Premiummarken wie Kendamil, Holle und HiPP sorgen dafür, dass Neugeborene und Kleinkinder genau das bekommen, was sie in dieser Entwicklungsphase brauchen. Wir führen die folgenden fünf Stufen:

Stufe Pre: Geburt bis zum Alter von sechs Monaten

Stufe 1: Spezialnahrung von der Geburt bis zum sechsten Lebensmonat

Stufe 2: Folgenahrung ab sechs Monaten bis 10 oder 12 Monate

Stufe 3: Säuglingsanfangsnahrung von 10 oder 12 Monaten bis 12 oder 24 Monate

Stufe 4: Säuglingsanfangsnahrung von 12 bis 24 Monaten

Wähle Ziegenmilchnahrung oder spezielle Mischungen für empfindliche Mägen, damit Dein Kind die richtigen Nährstoffe zur richtigen Zeit erhält.

Unsere Spezialnahrung für empfindliche Mägen:

Wenn Du Ziegenmilch in Erwägung ziehst, weil Dein Baby Probleme mit Kuhmilch zu haben scheint, solltest Du unbedingt einen Kinderarzt konsultieren. Er kann Dich über geeignete Alternativen beraten.

Das Team von Baby’s Best Food steht Dir mit Informationen und Rat zur Seite. Da aber jedes Kind einzigartig ist, solltest Du bei Entscheidungen, die die Ernährung Deines Kindes betreffen, stets den Rat Deines Kinderarztes einholen. Baby’s Best Food übernimmt für die Richtigkeit der hier gegebenen Informationen keine Gewähr.

You were not leaving your cart just like that, right?

Enter your details below to save your shopping cart for later. And, who knows, maybe we will even send you a sweet discount code :)